Arbeits­bereiche

Wohnprojekte

Die Agentur StadtWohnen Chemnitz hat die Entwicklung von Wohnprojekten in Chemnitz über mehrere Jahre aktiv begleitet. Gegenwärtig bilden die Wohnprojekte nicht den Kernbestandteil der Agenturarbeit.
Ab 2018 planen wir, das Thema wieder verstärkt anzugehen.

Was sind Wohnprojekte?

Wohnprojekte und neue Wohnformen sind sehr vielfältig, da sie genau auf die Bedürfnisse ihrer Bewohner abgestimmt sind.

Zwei Beispiele:

  • Mehrere Familien schließen sich zusammen, um als Baugemeinschaft ein Haus zu sanieren, in dem dann jede Familie eine Eigentumswohnung bewohnt.
  • Ältere Menschen, die jenseits von Familie und Heim selbständig wohnen möchten, gründen ein Wohnprojekt, bei dem jeder seine eigene kleine Wohnung mietet, in dem es aber auch Gemeinschaftsräume, gegenseitige Unterstützung und gemeinsame Unternehmungen gibt.

Das nachbarschaftliche Zusammenleben in Wohnprojekten kann mehr oder weniger intensiv gestaltet sein, ganz wie die Bewohner es wünschen. Es gibt grundsätzlich keinen Zwang, in Wohnprojekten besonders eng mit seinen Nachbarn zusammen zu leben. Dadurch, dass man seine Mitbewohner vorher kennt, ähnliche Wohnansprüche hat und die Planungszeit des Projektes gemeinsam bewältigt wurde, sind aber die besten Voraussetzungen für eine gute Nachbarschaft gegeben

Wohnprojekte und neue Wohnformen können allein auf den Wohnraum bezogen sein, wie es zum Beispiel bei Baugemeinschaften die Regel ist, sie können aber auch Zusatzangebote bereithalten. Dies ist zum Beispiel bei einigen Seniorenwohnprojekten der Fall, wo es darauf ankommt, möglichst lange selbständig und selbstbestimmt leben zu können. Hilfen, die im fortgeschrittenen Alter manchmal nötig sind, können über das Wohnprojekt organisiert werden. Hierzu zählen eine intensive Nachbarschaftshilfe und die Möglichkeit, im Ernstfall Pflegedienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Barrierefreie Ausstattungen der Wohnungen, wie z.B. ein Bad mit bodengleicher Dusche können durch ein gemeinschaftlich nutzbares Pflegebad im Gemeinschaftsbereich ergänzt werden.

Andere Wohnprojekte richten sich speziell an Gruppen, die ohne Hilfe nicht selbständig leben könnten, z.B. schwer körperlich behinderte Personen oder Demenzkranke.

Vielfalt und neue Wohnformen

Bei all dieser Vielfalt gibt es jedoch einige gemeinsame Merkmale: Neue Wohnformen und Wohnprojekte zeichnen sich dadurch aus, dass die zukünftigen Nutzer sehr frühzeitig in die Planung einbezogen werden bzw. diese von sich aus beginnen.

Dadurch entsteht Wohnraum, der exakt auf die Nutzungsansprüche der zukünftigen Mieter oder Eigentümer abgestimmt ist und sich durch eine hohe Wohnzufriedenheit und eine entsprechend langfristige Bindung der Nutzer auszeichnet.

Neue Wohnformen und Wohnprojekte entstehen, wenn sich mehrere Einzelhaushalte zusammenschließen, um gemeinsam Wohnraum zu schaffen.

Bei dieser Art des Wohnens kann man sich seine Nachbarn vorher aussuchen. Es ist ganz typisch für Wohnprojekte und neue Wohnformen, dass sich Gleichgesinnte zusammenschließen, die ähnliche Ansprüche an das Wohnen haben.

Damit ist eine gute Nachbarschaft mit all ihren Vorteilen fast schon vorprogrammiert.

Impressum | Datenschutz

Copyright © 2012–2018 WGS Chemnitz